Bau und Stapellauf

Im Außenbereich der Gemeinde Schermen an der alten B1, unweit des Ortes Möser, sollte für genannte Gemeinden eine gemeinsame Kindertagesstätte entstehen. Das zu beplanende Grundstück war eine recht große, unbebaute und kahle Ebene. Sie erinnerte an eine Wasserfläche und die geografische Form an den Bug eines Schiffes.

Die Idee, die Weite der Fläche als Meer zu sehen war geboren und bildete den Grundstein für den Wettbewerb der Kindertagesstätte als "Möser-Schermen Piratenclub".

Angrenzend an das im Süden gelegene Landschaftsschutzgebiet gab es auf eigenem Grundstück genügend Freiraum und Natur für die Fahrt mit einem großen Schiff und seiner heranwachsenden Besatzung.

Mit diesem kompakt angelegten Baukörper sollten die naturnahen Flächen schonend behandelt und der Eingriff gering gehalten werden. Das Obergeschoss mit seinem Holzdeck und den eingebundenen Grünflächen dient dabei nicht nur als Freigang sondern wirkt auch der Bodenversiegelung entgegen, bietet einen Regenrückhalt und nimmt positiven Einfluss auf den Wärmeschutz des Gebäudes.

In Anlehnung an die bauliche Richtlinie für Kindertageseinrichtungen Sachsen-Anhalt, die bereits seit geraumer Zeit einer Überarbeitung entgegenfieberte, wurde zusammen mit beiden Gemeinden, dem Landesjugendamt, dem Landkreis, den beteiligten Planern und den späteren Nutzern dieser Entwurf bis zur Ausführung fortgeschrieben.

Der Stapellauf der MS Piratenclub fand am 01.09.2008 statt.

Wir wünschen dem Schiff, der MS Piratenclub, der Crew und seiner ca. 180 Mann starken Besatzung allzeit frischen Wind für die Fahrt die Zukunft und immer einen guten Hafen zum Aufnehmen neuer Matrosen und neuer Ladung.

Weitere Informationen zu ähnlichen Planungen können unter
http://www.buero-spmd.de/kita.htm

und zur ergänzenden Betreuung in statischer Hinsicht unter
http://ungewitter.com eingesehen werden.

Zugriffe: 725